unterricht-theater

Theaterspiel

Das Theaterspiel hat im Schulalltag der Waldorfschulen einen festen Platz, so auch in der Parzival-Schule. Schon in den unteren Klassen üben wir immer wieder szenisches Spiel, passend zur Jahreszeit, zum Unterrichtsinhalt oder zum Erzählteil. Große Theaterstücke studieren die Schüler dann in der 8. und 12. Klasse ein.

Die Bedeutung eines Klassenspiels ist umfassend: Es wirkt gemeinschaftsbildend auf die Klasse und auf die gesamte Schule. Es fördert den einzelnen mitspielenden Jugendlichen auf den unterschiedlichen Gebieten seiner Persönlichkeit: im Sozialverhalten, im Lern- und Arbeitsverhalten, im Sprachlichen, in der Motorik, im Bereich der Emotionalität.

Neben dem Einüben des Theaterstückes sind die Schüler auch an der gesamten Planung und Vorbereitung der Aufführungen beteiligt.