schule-kraft

Schöpferische Kräfte

Ein weiteres zentrales Anliegen der anthroposophischen Heilpädagogik ist die Förderung der handwerklich-künstlerischen Tätigkeiten. So spielen im Hauptunterricht der Unterstufe das Formenzeichnen und Wasserfarbenmalen eine wichtige Rolle. Immer wieder neu befassen sich die Schüler mit Filzen und Holzarbeiten, mit Stricken und Nähen, während die Oberstufenschüler sich in der Tischlerei mit dem Werkstoff beschäftigen. Große Bedeutung haben auch der Eurythmie-Unterricht und das klassenübergreifende Singen im Chor. Unsere Erfahrung ist: Das gemeinsame handwerklich-künstlerische Tun fordert die Kräfte und Fähigkeiten der Schüler heraus. Es weckt ihre Lebensfreude, es lockt eigene schöpferische Kräfte hervor und fördert ihre Entwicklung.